Go Back
+ servings

Erdbeer-Käsekuchen - roh, cremig und super lecker

Der Erdbeer-Käsekuchen sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch noch super lecker! Der Kuchen ist zudem roh und wird nicht gebacken.
Gericht Gebäck
Keyword Erdbeer-Käsekuchen, Erdbeeren, Käsekuchen, Kuchen, roh, ungebacken
Portionen 1 Kuchen (17cm Springform)
Autor Tasty Katy

Zutaten

Für den Boden:

  • 80 g Mandeln
  • 40 g Haferflocken
  • 150 g entsteinte Medjool-Datteln
  • 1 Prise Salz
  • etwas Kokosöl für die Form

Für die Erdbeercreme:

  • 300 g eingeweichte Cashewkerne sie sollten mindestens drei Stunden eingeweicht werden
  • 1 EL Kokosöl
  • 400 g Erdbeeren + ca. 6 Erdbeeren zum Garnieren
  • ½ TL Vanille
  • Saft von ½ Zitrone

Anleitungen

  • Gib die Mandeln und Haferflocken in eine Küchenmaschine und mixe sie solange, bis sie zu Mehl geworden sind.
  • Gib dann die Datteln hinzu und mixe alles erneut, bis eine klebrige Masse entstanden ist.
  • Fette die Springform mit Kokosöl ein und drücke den Boden hinein. Die Masse sollte gut verteilt und schon flach gedrückt sein.
  • Für die Creme kannst du nun die Cashewkerne abgießen und den grünen Strunk von den Erdbeeren entfernen.
  • Gib alle Zutaten für die Creme in eine Küchenmaschine und mixe alles solange, bis eine cremige Masse entstanden ist. Dabei sollten keine Nussstücke mehr übrig bleiben.
  • Gieße die Creme über den Boden und streiche die Oberfläche mit einem Löffel schön glatt.
  • Der Kuchen sollte nun für ca. 1 Stunde im Gefrierschrank ruhen, sodass er fest wird.
  • Wenn du ihn wieder raus holst, kannst du ihn mit Erdbeerhälften garnieren und anrichten. Sollte er sehr fest sein, kannst du ihn einfach für ca. 30 Minuten draußen stehen lassen, bevor du ihn anschneidest.